Die Österreichische Vitrinenbörse
Ein Projekt für Museums For Future

Museen müssen in der bestehenden Klimakrise Mitverantwortung übernehmen. Sie können Role Models werden und gesellschaftsrelevante Themenführerschaft übernehmen. Das können sie nicht nur tun, in dem sie in ihrem Medium Ausstellung und ihren Veranstaltungen auf die Klimakrise aufmerksam machen und diese thematisieren, als Organisation können sie dies tun, in dem sie ihre Ausstellungen nachhaltig(er) gestalten und Elemente überwiegend für eine Nachnutzung gestalten.

Gemeinsam mit unserem Partner ARTEX Museum Service stellt der Museumsbund Österreich die Vitrinenbörse zur Verfügung, eine Plattform, auf der Vitrinen, Ausstellungsmöbel, Lichtschienen u. ä.., aber auch Wanderausstellungen von Museen eingestellt und an andere Museen weitergegeben werden ­können – gegen Entgelt oder kostenlos.

Damit möchten wir Bewegung und Prinzipien von Museums for Future unterstützen.

Wie machen Sie das?

1. Sie registrieren sich einmalig.

2. Innerhalb von 48 Stunden wird Ihr Zugang freigeschalten und Sie erhalten Ihr Passwort.

3. Sie loggen sich ein, stellen Ihre Angebote online und führen Ihre Vitrinen uvm. einer sinnvollen Nachnutzung und Wiederverwendung zu.

 

ARTEX Museum Service und Museumsbund Österreich stellen hierfür die Plattform zur Verfügung, der Kontakt und die Abwicklung findet zwischen den Museen statt.

Je genauer Sie Ihre Angaben machen, desto reibungsloser ist Verkauf und Weitergabe. Für Ihre Fragen wenden Sie sich an info@museumsbund.at.

Gemeinsam können wir einen Unterschied machen!

Fotocredit: Volkskundemuseum Wien